Allgemein Lifestyle Travel

Italien – Neapel und Amalfi

Ercolano, Minori und Amalfi

Ercolano, Minori und Amalfi

Hallo meine Lieben,

in den folgenden Posts möchte ich euch alle Details zu unseren einzelnen Stationen auf unserem Roadtrip durch Italien geben.
Anfangen möchte ich an unserem ersten Reiseziel Neapel, oder auch unser geliebtes NAPOLI.
Napoli ist die Heimat der väterlichen Seite meines Freundes und hat wirklich seinen Charme für sich. Der Grund für unsere Reise war die Hochzeit der Lieblingscousine von meinem Freund.  Als wir letztes Jahr die Einladung erhalten haben, haben wir uns dazu entschlossen nicht nur gezielt für die Hochzeit runter zu fliegen sondern einen kleinen Roadtrip daraus zu machen.

Donnerstag, 03.08.17, Ankunft in Ercolano, Hotel

Wir sind also am 03.08 (Donnerstag) nach Neapel geflogen, haben  dort am Flughafen unseren Fiat 500 abgeholt und dann ging es nach Napoli, genauer Ercolano. Unser Hotel war das “Hotel Andris” am Fuße des Vesuv. Wir waren in diesem Hotel bereits vor 6 Jahren, als der Cousin meines Freundes geheiratet hat. Der Ausblick war damals der Wahnsinn und es war frisch renoviert. Leider waren wir hier doch sehr enttäuscht, denn das Hotel wurde fremd vermietet und nun kostet der Pool, der früher inklusive war, pro Tag pro Person 20€ und man darf lediglich mit Badekappe benutzt werden, was einfach eine Frechheit ist. Darüber hinaus ist die Terrasse, von welcher man einen wahnsinnig tollen Ausblick hatte nur noch für die, die eine Suite gemietet haben.  Ansonsten kann man nicht meckern, das Frühstück ist ausgewogen und reichlich. Wir haben ein Standart Doppelzimmer inklusive Frühstück gebucht und haben für 3 Nächte 240 € (120 € p.P.) bezahlt. 

Freitag, 04.08.17, Ausflug nach Minori und Amalfi

Am Freitag haben wir dann einen Ausflug an die Amalfi Küste gemacht. Zunächst an den Strand in Minori, danach gegen Abend nach Amalfi um etwas durch die Altstadt zu schlendern.
Ich muss sagen, es hat mir sehr gut an der Amalfi Küste gefallen, aber ich könnte hier NIEMALS einen gesamten Urlaub verbringen. Wir sind die Menschen für große weiße Strände oder schnuckelige verlassene Buchten aber das?! Wie Sardinen an einem kleinen Steinstrand liegen, das ist für mich keine Erholung, das ist für mich eher Stress. Noch dazu kommen die unverschämten, für Italien typischen, Preise für Strandliegen und Schirm. Wir hatten aufgrund unseres Sightseeing Urlaubes keinen Schirm dabei, daher mussten wir uns für diesen Tag zwei Liegen und einen Schirm mieten. Da wir einen ganz hinten genommen haben, haben wir 15 € bezahlt. Die in der ersten Reihe liegen bei 20-25 €. Aber hey, man gönnt sich ja sonst nichts 😛 (Spaß).
Noch dazu wurde ich wieder auf ein neues daran erinnert, was mir bereits bei unserem letzten Italien Urlaub nicht gefallen hat: das Wasser! Wir sind schon viel rumgekommen auf der Welt und haben wirklich einen Vergleich und das Meer in Italien (ausgenommen Sardinien) kann einfach nicht mithalten mit Mallorca, Ibiza, etc..
Nichts desto trotz war es ein toller Ausflug und die Serpentinen entlang zu fahren hat wirklich sehr viel Spaß gemacht!

Ercolano, Minori und Amalfi Ercolano, Minori und Amalfi Ercolano, Minori und Amalfi

Samstag, 05.08.17, Hochzeit

Samstags stand dann die lang ersehnte Traumhochzeit an und wir haben nicht zu viel erwartet. Geheiratet wurde in einer traumhaften Location am Strand. Es war einfach alles in allem DIE PERFEKTE Hochzeit und wir haben aufgrund dessen angefangen unsere Hochzeitspläne die Location betreffend nochmals zu überdenken! 😛 (aber keine Sorge, bei uns dauert es noch!).

Sonntag ging es für uns weiter nach Rom, während die Familie meines Freundes weiter nach Süden zum Badeurlaub fuhr.

Unsere Tage in Ercolano waren wirkich die pure Familienzeit und wir haben es so genossen. Ich bin auch schnell aus meiner Schale geschlüpft und habe mich wieder getraut italienisch und sogar etwas napoletan zu sprechen 😀 (zweiteres jedoch erst nach dem ein oder anderen Glas Wein). Das rostet leider in Deutschland immer ein, da es doch meist einfacher ist schnell deutsch zu sprechen. Ercolano bedeutet für uns Familie und PIZZA. Die Pizza ist einfach NICHT von dieser Welt!! Eine normale Pizza Margherita kostet 4 € und schmeckt wie der Himmel auf Erden! Im Süden machen sie einfach die beste Steinofen Pizza. Umso weiter man in den Norden kommt, umso schlechter wird die Pizza! -.-
Ebenfalls kulinarisch zu empfehlen sind die frittierten Algen als Antipasti. Klingt erstmal ekelig, aber glaubt mir es schmeckt sehr lecker! Also solltet ihr einmal die Gelegenheit haben, probiert sie!

So das wars nun erstmal von unserer Zeit in Ercolano und an der Amalfiküste. Für euch gibt es nun noch ein paar Bilder. Im nächsten Post kommt dann alles zu unseren Tagen in Rom 🙂

 

Anmerkung: die komplette Reise wurde selbst bezahlt. 

 

Ercolano, Minori und Amalfi Ercolano, Minori und Amalfi Ercolano, Minori und Amalfi Ercolano, Minori und Amalfi Ercolano, Minori und Amalfi

 

No Comments
Leave a Reply