Travel

München

München -Chainsmokers, viel Essen und eine neue Tasche

Von Mittwoch bis Samstag waren meine Beste Freundin und ich wegen des Chainsmokers Konzerts in München unterwegs.

Dieser kleine Kurztrip war wirklich unbeschreiblich schön, auch wenn es bitter kalt war. Wir hatten die ganzen Tage -11 Grad und Freitags sogar Schnee. Trotzdem ist und bleibt München einfach wunderschön, auch bei Kälte.
Wir hatten so viel Spaß und haben erneut festgestellt, warum wir beide schon so viele Jahre befreundet sind. Wir haben einfach den gleichen Geschmack, sei es beim Essen, beim Shoppen oder eben auch der Musik.

Das Chainsmokers Konzert war einfach nur der Wahnsinn! Einfach 2 Stunden Party Pur! 🙂 Die Jungs wissen genau, wie man die Leute unterhält und ich würde Sie wahnsinnig gerne erneut live sehen.

Da die Nachfrage recht groß war, möchte ich euch hier alle Restaurants auflisten, in welchen wir waren. Ich habe mich neben dem Konzert vor allem auf das Essen gefreut!

Food Guide

Max Pett (Vegan)

Das Max Pett ist ein komplett Veganes Restaurant und wir hatten uns hier für Käsespätzle und Kaiserschmarren mit Apfelmus entschieden Die Käsespätzle waren wirklich die BESTEN Käsespätzle meines Lebens!! Man hat absolut garnicht gemerkt, dass diese aus Spinat bestehen und vegan sind. Der Kaiserschmarren war ebenfalls unfassbar lecker, jedoch anders als normaler Kaiserschmarren, da dieser recht kross war.
Ich kann auch Nicht-Veganern das Restaurant wärmstens empfehlen.
Die Auswahl ist recht klein, aber es sah wirklich alles super aus.

Kleiner Flo

Der kleine Flo war wirklich mein Highlight. Hier gibt es unfassbar leckere Burger und zwar im Mini-Format. Dazu kommt, dass es wahnsinnig ausgefallene Beläge gibt. Leider gibt es noch nicht ganz so viele Vegetarische und noch weniger Vegane Varianten, trotzdem bin ich fündig geworden und habe 3 verschiedene Burger mit einem Beilagen Set, bestehend aus Salat, Süßkartoffelpommes und Kartoffeln mit Sauerrahm, gegessen.
Es war UNFASSBAR lecker und ich war danach einfach nur wunschlos glücklich.
Die Auswahl ist super und es wird sicherlich jeder fündig.
TIPP: Auf jeden Fall reservieren. Der Laden ist recht klein und es gibt nur sehr wenige Plätze.

Hungriges Herz

Im Hungrigen Herz hatte ich erneut ein persönliches Highlight; dieses mal beim French Toast. Ich habe noch nie so ein fluffiges French Toast gegessen und habe es regelrecht runter geschlungen. Dazu gab es noch eine Acai Bowl mit frischen Früchten. Leider musste ich für mich feststellen, dass ich kein Fan von Acai bin.
Die Karte war wirklich super und ich konnte mich kaum entscheiden. Darüber hinaus gibt es eine wirklich große Auswahl an vegetarischen und veganen Speisen.
TIPP: Auch unter der Woche wird es hier wahnsinnig voll, daher empfiehlt es sich zu reservieren.

Türkitch

Auf Empfehlung eines Arbeitskollegen meiner Freundin sind wir zu Türkitch gegangen, da dies wohl der BESTE Döner Deutschlands sein sollte. Ich kann zwar nicht direkt vergleichen, da ich lediglich einen Falafel  Dürüm gegessen habe, jedoch war dieser nicht nur nicht herausragend, sondern leider auch nicht besonders gut. Als absolute ENTFehlung.

Cotidiano

Im Cotidiano waren wir zum Frühstücken. Leider gab es hier wirkich nur sehr spärliche Auswahl, was vegetarische Frühstücke betrifft, was ich doch recht enttäuschend fand, bei einer Kette von der es ganze 4 Restaurants allein in München gibt. Wir haben uns für das Frühstück für 2 Personen entschieden. Das Frühstück war reichlich und gut, rückblickend wären wir jedoch lieber nochmal ins Hungrige Herz gegangen.

Cafe Glockenspiel

Das Café Glockenspiel ist ebenfalls einen Besuch wert. Von hier hat man eine wahnsinnig tolle Aussicht direkt auf den Marienplatz. Auch hier empfiehlt es sich zum Frühstücken zu reservieren. Wir sind hier nur spontan auf einen Kaffee vorbei gekommen um uns zwischen dem Shoppen etwas zu erholen.

New Bag

Am Donnerstag habe ich mir in der Maximilianstraße bei YSL einen lang ersehnten Taschentraum erfüllt. Ich habe mit dieser Tasche schon seit letztem Jahr geliebäugelt, jedoch konnte ich mich bis vor kurzem einfach nicht auf die Hardware festlegen. Nun habe ich mich jedoch für die klassische Variante in “all black” entschieden und bin über HAPPY! Hier ist sie also: die YSL College in Medium in schwarz mit schwarzer Hardware.
Was meint Ihr zu meiner neusten Errungenschaft?

Anmerkung: die komplette Reise wurde selbst bezahlt. 

2 Comments
  • Linda

    Hallo Kathi, toller Post, schöne Bilder und eine Mega coole Tasche 😊 ganz viel Spaß damit!:) von deinen Tipps werde ich garantiert mal etwas ausprobieren wenn ich nochmal in München sein sollte. Schönen Abend noch und liebe Grüße Linda

    • KathiiLe

      Liebe Linda, das freut mich sehr zu hören! 🙂 bin schon ganz gespannt, wenn es so weit ist! Grüße Kathi

Leave a Reply