Allgemein Travel

Sardinien

Sardinien

Der heutige Blogpost widmet sich unserem Sardinien Urlaub.

Bereits seit letztem Jahr wollte ich unbedingt einmal in die europäische Karibik fliegen.


Während der Recherche nach Hotels musste ich jedoch schnell feststellen, dass sich die Italiener diesen Ruf teuer bezahlen lassen. Gerade typische Hotelanlagen sind einfach viel zu überteuert meiner Meinung nach.

WERBUNG: Aufgrund von Markennennungen.  Die komplette Reise wurde selbst bezahlt.  

Hotel

Um das für euch ideale Hotel zu finden, müsst Ihr euch zunächst überlegen, welche Art von Urlaub Ihr machen wollt.
Ich empfehle euch aber ganz klar, euer Hotel zentral zu nehmen und dann mit einem Mietwagen die Insel zu erkunden.
Wir haben uns dazu entschieden nur an einem Ort zu bleiben und uns zunächst auf die Nord-Ost-Küste von Sardinien zu beschränken.
Aus diesem Grund haben wir uns für ein Hotel direkt in Olbia entschieden damit wir zu Fuß zum Abendessen laufen können, da wir bereits den ganzen Tag mit dem Auto unterwegs sind.

Sardinien ist sehr groß daher wäre es nicht machbar gewesen die ganze Insel zu erkunden. Ich habe mir somit vorab viele Strände und Buchten angeschaut und anhand dessen entschieden, von wo aus diese am schnellsten zu erreichen wären. Olbia war somit unser ideales Ziel.

Geschlafen haben wir im “Grand Hotel President” in Olbia und wir waren sehr zufrieden. Die Lage ist super zentral und das Hotel ist sauber. Von der Ausstattung her ist es sehr altmodisch, das war uns jedoch egal, da es lediglich seinen Zweck erfüllen sollte.  Bezahlt haben wir knappe 500 € für 9 Tage inklusive Frühstück p.P.
Im Verhältnis zu anderen Hotels war dieses mit das günstigste.

Mietwagen

Wir haben unseren Mietwagen bereits vor Reisebeginn über “Check24” gebucht. Wir hatten einen Fiat500 (wie bereist auf unsere letzten Italienreise) und waren wie immer zufrieden. Bezahlt haben wir für 9 Tage 280 €.

Strände/ Buchten

Nun kommen wir wohl zum interessantesten Teil, zu den Stränden und Buchten.
Ich kann euch wirklich jede der im Folgenden genannten Strände/ Buchten wärmstens empfehlen!
Was hierzu jedoch noch wissenswert ist. Leider zocken die Italiener gerade beim Parken an den Stränden wahnsinnig ab. Der Tagespreis zum Parken war bei 3 Stränden 18 €, bei einem 16 € einmal 7,50 € , einmal gab es nur Stundentarife und einmal war es gratis. Das haut ganz schön rein. Wir haben uns jedoch nicht getraut außerhalb zu parken, denn meistens hatten alle dort geparkten Autos am Ende des Tages Strafzettel hängen.
Wir sind während unseres Urlaubes folgende Buchten angefahren:

  • Spiaggia del Principe
  • Capriccioli
  • Cala petra ruja, Cala Liscia Ruja
  • Cala Brandinchi
  • Cala Gonone, Cala Luna, Cala Sisine, Cala Briala, Cala Mariolu, Cala Gabbiani, Cala Goloritze
  • La Cinta

 

Spiaggia del Principe

Sardinien Sardinien Sardinien

Cala Brandinchi

Sardinien Sardinien

Capriccioli

Sardinien Sardinien SardinienLa Cinta

La Cinta La Cinta La Cinta La Cinta

Boot

Cala Gonone, Cala Luna, Cala Sisine, Cala Briala, Cala Mariolu, Cala Gabbiani, Cala Goloritze

Hier haben wir uns ein Boot gemietet. Wir haben uns bereits einen Tag vorher telefonisch eines reserviert, da wir hier hin einen Fahrtweg von 1,5h hatten und nicht auf gut Glück hinfahren wollten. Gemietet haben wir bei “Azzurra” und es hat alles super geklappt. Preislich sind alle Vermieter gleich also macht das keinen Unterscheid. Wir haben für einen ganzen Tag 160 € zzgl. Sprit bezahlt. Klar ist das auf den ersten Blick kein Schnäppchen aber ich würde es jederzeit wieder machen. Es war unser absolutes Highlight und wir hatten eine Menge Spaß. Übrigens bekommt man in Italien 40 PS Boote bereits ohne Bootsführerschein und man kann auch wirklich nichts falsch machen. Ich lege es wirklich jedem von euch ans Herz!!
Die Buchten die man hier mit dem Boot erreichen kann sind ausschließlich mit dem Boot erreichbar und das Wasser ist atemberaubend schön; wie in der Karibik.Sardinien Sardinien Sardinien Sardinien Sardinien

Sardinien Sardinien Sardinien Sardinien Sardinien

Fazit

Für mich war auch dieser Urlaub wieder unfassbar schön. Ich LIEBE es neue Ziele auf meiner Wunschliste abzuhaken und neue Orte zu erkunden.
Ich finde Sardinien ist eines dieser Ziele, was auf jeden Fall auf jedermanns Travel-Bucketlist stehen sollte. Das Wasser ist wahnsinnig sauber und klar. Man kann sich frei und einfach bewegen und man ist ungebunden.
Ich würde wirklich jedem ans Herz legen für seinen Urlaub auf der Insel kein Resort zu buchen, und somit nur an dem einen Strand zu verweilen, sondern sich ein Auto oder einen Roller zu nehmen und damit die Insel zu erkunden.
Was mir während unseres Urlaubs aufgefallen ist, ist dass Sardinien unfassbar ähnlich zu Mallorca ist. Die Landschaft, das Wasser, die Strände und Buchten erinnern allesamt sehr stark an meine absolute Lieblingsinsel.

Preislich lässt sich auch kein großer Unterschied feststellen. Wir hatten überteuerte Restaurants erwartet, aber diese waren preislich alle völlig in Ordnung.

Ich würde jederzeit wieder nach Sardinien fliegen, denn es gibt noch so viele weitere schöne Strände und Buchten zu entdecken.  Außerdem muss in regelmäßigen Abständen der Pasta, Pizza und Gelato- Haushalt wieder aufgefrischt werden :P.

 

 

No Comments
Leave a Reply